Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Chronik

Unsere SGV-Abteilung Bürener Land wurde 1921 gegründet und kann somit auf eine über 95-jährige traditionsreiche Vereinsgeschichte zurückblicken.

Aber schon 1912 gründete der Oberlehrer Jüffers vom Lehrerseminar Büren einen sogenannten Verschönerungsverein, wie das zu der Zeit in vielen Orten der Fall war. 90 Bürener Heimatfreunde trugen sich spontan als Mitglieder ein, um daran mitzuarbeiten, die Stadt Büren durch Fassadenpflege, Baumschmuck, Anlagen, Blumendekorationen usw. zu verschönern. Der 1. Weltkrieg setzte den positiven Bemühungen leider bald ein Ende, und nach dem Krieg kam kein rechtes Leben wieder in den Verschönerungsverein. 

So traf man sich 1921 im Hotel Ackfeld zu einer Generalversammlung, um den Verein aufzulösen. Gleichzeitig wurde beschlossen, sich dem überall aufstrebenden Sauerländischen gebirgsverein anzuschließen und in Büren eine eigene Abteilung zu gründen.

Die SGV-Abteilung Büren ist also die Nachfolgerin des Verschönerungsvereins. Als Startkapital erhielt sie vom VV eine Erbschaft in Höhe von 29,31 Reichsmark. Mit 50 Mitgliedern nahm die neue Abteilung unter dem Vorsitz von Seminar-Oberlehrer Jüffers die Arbeit auf.

Jetzt endlich lebte die Abteilung wieder auf. Wanderungen, Exkursionen und gesellige Veranstaltungen fanden statt, bis der 2. Weltkrieg die Arbeit wieder lähmte. Alle Bemühungen, ab 1951 das vereinsleben zu reaktivieren, blieben bei wechselnden Vorständen bis 1959 aus. 

Mit der Ernennung des Wanderführers Josef Wagner 1959 zum 1. Vorsitzenden hatte man eine ausgezeichnete Wahl getroffen, Dieser Vollblut-SGVer führte seine Bürener Abteilung ständig bergauf. 28 Jahre – also bis 1987 stand er den Bürener Wanderfreunden vor. Stets hatte er neue Ideen, die zündeten und überall ankamen. So gibt es bis heute mehrmals im Jahr botanische, historische, forstkundliche und geologische Wanderungen. Wanderführerlehrgänge, Bezirksveranstaltungen, ferner den Tag des Baumes, den Tag der Wanderführer, viele Heimatbezogene Aktivitäten und seit dem der Bürener SGV-Volkswandertag, den heutigen Bürener Wandertag.

Zwei Wanderhütten im Ringelsteiner Wald gehören der Abteilung Bürener Land. Die größere wurde in den vergangenen Jahren umfangreich saniert.

 


Ein Rückblick auf die letzten 25 Jahre:  

1991: 70 Jahre SGV Büren und 20 Jahre SGV-Hütte in Ringelstein 

1996: 75-Jahr-Feier an der Hütte in Ringelstein 

2001: 80 Jahre SGV Büren am 29.07.2001 

2011: 90 Jahre Sommerfest des SGV Büren am 28.08.2011 

2011: Im März fand die 90. Jahreshauptversammlung statt. An dieser Stelle übernahm Fritz Deneke als neuer 1. Vorsitzender das Ruder der Bürener Wandergemeinschaft und konnte dadurch eine drohende Vereinsauflösung verhindern. Es kam zu einem echten Neustart mit solidem Zukunftsprogramm. 

Zunächst wurden die Ortsteile in den SGV Büren eingebunden und die Aktivitäten somit auf das gesamte Stadtgebiet erweitert. Deshalb brauchte der Verein auch einen neuen Namen. Die genaue Bezeichnung lautet seit dem: SGV Abteilung Bürener Land e.V. Durch diese Maßnahme erhielt der SGV direkt 21 neue Mitglieder. 

Es wurde eine enge Kooperation mit der Touristik-Gemeinschaft Bürener Land e.V. angestrebt und fortan ein gemeinsames abgestimmtes Wanderprogramm des SGV und der Touristik-Gemeinschaft erarbeitet. Highlights in diesem Programm sind im Mai der BÜRENER WANDERTAG, im Juli die NACHTWANDERUNG und im Herbst die BÜRENER WANDERWOCHE. Die Wanderungen in den Ortsteilen werden in diesem Programm ebenfalls aufgeführt.

Durch diese Bündelung der Wanderaktivitäten innerhalb des Stadtgebietes kann Büren etwa 4000 Teilnehmer an organisierten Wanderungen pro Jahr verzeichnen. Im Jahr 2013 waren es beispielsweise 4300 Teilnehmer. Und diese nehmen Jahr für Jahr kontinuierlich zu.

2011/2012: In diesem Winter begannen die Renovierungsarbeiten an den beiden SGV-Hütten im Ringelsteiner Wald. Es kam zu einer Zusammenarbeit mit der Suchthilfegruppe der CARITAS Paderborn. Das JOBCENTER Paderborn war ebenfalls an diesem Projekt beteiligt. 

2013: Am 26. Januar fand erstmals eine Fackelwanderung für Familien in den Bürener Almeauen statt. 

Am 25. Mai wurde die kulturhistorische Exkursion für alle Abteilungen des SGV-Bezirks Möhne in Büren organisiert. In kleinen Gruppen wurden die touristischen Besonderheiten Bürens erkundet. Anschließend traf man sich im Pfarrheim zum gemeinsamen Kaffeetrinken. 

Für 2014 war die Generalversammlung des SGV-Bezirks Möhne geplant.